• Auf gute Zusammenarbeit!: Möbel Buss wird plasmaNorm RONDO Partner... weiterlesen
  • Intelligente Küchentechnik für Eure Konzepte: Egal ob Burger, Asia, Veggie oder Foodtrucks... weiterlesen
  • Wir suchen Verstärkung: Werden Sie plasmaNorm® Vertriebspartner... weiterlesen

carboCat Aktivkohlewaben

Keramische Aktivkohlewaben zur Luftreinhaltung und Geruchs-
beseitigung, nicht brennbar

Anwendung

Die carboCat Aktivkohlewabe findet vornehmlich im Abluftbereich,- aber auch bei Spezialanforderungen, im Zuluft- bzw. Umluftbereich Anwendung. Aktivkohle ist in der Lage, Luftströme von unerwünschten oder schädlichen, gasförmigen Inhaltstoffen zu befreien. Diese lagern sich als Moleküle an der relativ großen inneren Oberfläche an. Häufig werden diese Waben zur Adsorption von Geruchsträgern eingesetzt.

carboCat kann auch bei brandschutztechnisch sensiblen Vorhaben eingesetzt werden, da carboCat unbrennbar ist, so z. B. bei Küchenumluftanwendungen.

Beschreibung

Die nicht brennbaren carboCat Aktivkohlewaben bestehen neben der Aktivkohle auch aus einem Trägermaterial, das gesintert wird. Die Keramik ist nicht brennbar, verfügt aber weiterhin über die Eigenschaften normaler Aktivkohle.

Diese arbeitet nach dem Prinzip der physikalischen Molekular - Adsorption.

Üblicherweise lagern sich molekulare Strukturen an der relativ großen inneren Oberfläche (600-1.500 m²/g) der Aktivkohle an. Das System wird im Betrieb bis zur Sättigung mit Molekülen angereichert (außer beim plasmaNorm® Verfahren). Die Gasmenge, aber auch Umgebungsfaktoren, wie Feuchte und Temperatur bestimmen die Standzeit (Wechselintervall) des Filtermoduls, bzw. der Waben.

Aktivkohle muss vor fester oder aerosolförmiger Verschmutzung geschützt werden. Je nach Gaseigenschaft kommen ausgesuchte Vorfilter zum Einsatz. Der hydroSorp® Abscheider ist im feuchten und fettigen Umfeld (Küchenabluft) hierzu bestens geeignet (siehe sep. Datenblatt).

Besonders effektiv arbeiten die carboCat Aktivkohlewaben in Verbindung mit NTPs, nicht thermischen Plasmen, z. B. aus der plasmaNorm®-Verfahrenstechnik. Hier zeigt die Aktivkohle katalytische Eigenschaften, denn beim plasmaNorm®- Verfahren wird carboCat während des Betriebes ständig regeneriert und erreicht extrem lange Standzeiten. Daher die Bezeichnung carboCat.

  • Weitere Informationen

    Reinigung und Wartung

    Beim Einsatz außerhalb des plasmaNorm®-Verfahrens unterliegt carboCat Aktivkohle regelmäßigen Wartungsintervallen, bei denen nicht nur die Aktivkohle, sondern ggf. auch die Vorabscheider ersetzt oder gewechselt werden müssen.

    Reststoffe

    Je nach Art der adsorbierten Gasmoleküle ist verbrauchte Aktivkohle als Sondermüll zu entsorgen oder einer thermischen Regenerierung zuzuführen.

  • Technische Details

    Technische Details

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok